Bücher

Als Autor gut verdienen, auch ohne Bestseller

Als Autor kann man nicht nur mit einem Bestseller viel Geld verdienen.
Der Erfahrungsbericht „Händeringend gesucht: einzigartige Texte“ zeigt,
wie es auch anders geht.

Geld verdienen als AutorAls Schriftsteller den ganz großen Wurf landen – das möchten alle Autoren. Mit einem einzigen Buch so viel verdienen, dass man erst einmal für lange Zeit ausgesorgt hat, dann einfach ein zweites Meisterwerk hinterher schieben, danach ist alles geritzt. So denken viele. Allerdings ein ambitioniertes Ziel, bei etwa 90.000 Verlagspublikationen jährlich und noch einmal schätzungsweise der gleichen Anzahl an Self-Publishing-Werken.

Lohnt sich da das Schreiben überhaupt noch?

Genau genommen kann etwa nur jeder zehnte Autor vom Bücher schreiben allein leben. Doch das ist noch lange kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen. Es gibt noch weitaus mehr Möglichkeiten, als Autor Geld zu verdienen.

Eine besonders Erfolg versprechende Nische haben Marina und Ralph Kähne für sich entdeckt. In ihrem Erfahrungsbericht „Händeringend gesucht: einzigartige Texte“ geben sie ambitionierten Schreibern und solchen, die es werden wollen, Tipps, wie man mit lebendigen Weblogs gutes Geld verdient und sich mit Inbound-Marketing erfolgreich selbst vermarktet.

Gute Zeiten für anspruchsvolle Texte

Die Zeiten für Texter mit Feingefühl sind rosig. Zudem liegen Weblogs mit ansprechenden Inhalten und hohem Mehrwert für den Leser voll im Trend. Das liegt daran, dass die klassische Werbung in den letzten Jahren viel Porzellan zerschlagen hat. Dauerberieselung im Fernsehen, aggressive Kampagnen im Radio und mit Reklame zugemüllte Mailboxen und Briefkästen nerven die Menschen. Sie fühlen sich bedrängt und fremdgesteuert – völlig zu recht. Das haben inzwischen auch einige Firmen erkannt. Sie steuern dagegen, indem sie ihren Kunden in Weblogs mit gut geschriebenen Artikeln die Möglichkeit geben, sich eine eigene Meinung zu bilden. Doch dafür brauchen sie ansprechende und vor allem einzigartige Texte. Und die sind nach wie vor Mangelware. Denn als Unternehmer kann man nicht einfach einem Mitarbeiter den Autoren-Hut aufsetzen. Jeder, der selbst schreibt, weiß, dass das nicht klappt. Es gehört schon etwas mehr dazu, lebendige und mitreißende Texte zu schreiben.

Als Autor den richtigen Ton treffen

An dieser Stelle kommen deshalb die Autoren ins Spiel. Mit Gefühl für den richtigen Ton und packender Erzählweise können sie Produkte, Marken und Dienstleistungen auf einen neuen Level heben. Vorausgesetzt, sie schreiben authentisch und sind von der Sache überzeugt.
Wie es einem Autor gelingt, sich in diesem neuen Marktumfeld zu positionieren, beschreiben Marina und Ralph Kähne in ihrem Buch „Händeringend gesucht: einzigartige Texte“ gut verständlich, kurz und auf den Punkt.

Das Buch mit 64 Seiten ist bei BoD erschienen. Es ist als Paperback (ISBN 9783752805437) für Euro 7,99 sowie als E-Book (ISBN 9783752889581) für EUR 5,99 ab sofort im Handel erhältlich.

Hier können Sie das Buch als Softcover oder E-Book bei Amazon bestellen.

Händeringend gesucht: einzigartige Texte

Händeringend gesucht: einzigartige TexteDie wenigsten Autoren können vom Schreiben allein leben. Das liegt aber nicht unbedingt an mangelndem Talent oder an der Qualität. Tatsächlich werden einzigartige Texte händeringend gesucht!

Um erfolgreich zu sein, müssen Autoren über den Tellerrand hinaus schauen. Dabei kann sie eine neue Art von Marketing einfach und sehr effektiv unterstützen. Denn letztlich können selbst die besten Texte Leser nicht begeistern, wenn sie keiner kennt.

Dieser praktische Erfahrungsbericht zeigt kurz und auf den Punkt neue Wege, wie Autoren auch ohne Bestseller vom Schreiben gut leben können und sich erfolgreich selbst besser vermarkten.

Das Buch mit 64 Seiten ist bei BoD erschienen. Es ist als Paperback (ISBN 9783752805437) für Euro 7,99 sowie als E-Book (ISBN 9783752889581) für EUR 5,99 ab sofort im Handel erhältlich.

Hier können Sie das Buch als Softcover oder E-Book bei Amazon bestellen.